Aixtron
- Werner Sperber - Redakteur

Aixtron: Hochspekulativ, aber richtig; Börsenwelt Presseschau II

Die Experten der Actien-Börse raten sehr risikobereiten Anlegern aus "markttechnischen" Gründen zum Kauf der Aktie von Aixtron für zehn bis elf Euro, denn das ist ein "unternehmerisch richtiges Investment". Der Marktwert von Aixtron betrage immer noch weit mehr als eine Milliarde Euro und "ist schwer zu bewerten". Eine fundamentale Begründung für den Einstieg sei, dass "zwei schwierige Technik-Spezialisten" in der Produktion zusammen gehen würden. "Der erste Schritt lautet gegenseitige Zulieferung." Die Manz AG beliefere künftig die Aixtron AG mit Leuchtdioden (Anmerkung der Redaktion: Aixtron ist auf den Bau von Maschinen zur Produktion von Leuchtdioden (light-emitting diodes, LEDs) spezialisiert.). "Aixtron ist einer der Weltmarktführer auf diesem Gebiet, aber extrem abhängig von den Kunden, deren Planung keiner kennt." Diese Kunden seien mehrheitlich Asiaten. Das bedeute: "Auf der Produktionsebene liegen die Möglichkeiten der Kostenreduzierung bei gleichzeitiger Lieferfähigkeit. Manz füllt diese Lücke und stabilisiert die Ertragslage von Aixtron. Weitere Schritte sind geplant, was bedeutet: Der Jojo-Verlauf von Aixtron führte in den letzten Monaten zu einem mehrfachen, aber erfolgreichen Test der Tiefstbasis um acht bis neun Euro." (Anmerkung der Redaktion: Wir bemühen uns, Texte umzuformulieren, sodass sie leicht verständlich sind. Manchmal stoßen wir an Grenzen.)

Börsenwelt Presseschau (Aus gegebenem Anlass: Der vorhergehende Text ist von der genannten Publikation übernommen sowie üblicherweise sinnwahrend gekürzt und verständlicher formuliert. Anmerkungen der Börsenwelt-Redaktion stehen ausschließlich in Klammern und sind mit dem Vorsatz "Anmerkung der Redaktion" gekennzeichnet. Eine Presseschau gibt Texte anderer Presseorgane wieder, ohne deren Sinn zu verändern. Kollege H. G. hat auf folgendes hingewiesen: Die Bezeichnung "endlos laufender Call-Optionsschein" ist nicht korrekt beziehungsweise irreführend, denn Optionsscheine (im strengen Sinne) haben immer eine Laufzeit. Korrekt müsste es "Turbo-Call-Optionsschein" etc. heißen. Im Sinne der leichteren Lesbarkeit behalten wir jedoch die Formulierung "endlos laufender Call-Optionsschein" bei.)


205% First Solar/ 280% ProSieben-Call/ 320% Euro-AUD-Call
DIE BESTEN HANDELSCHANCEN der Woche auf den Punkt gebracht
Wöchentlich werten die Börsenwelt-Experten bis zu 400 Empfehlungen der deutschsprachigen Börsen-Elite für Sie aus. Die besten Empfehlungen schaffen es in den Börsenwelt Börsenbrief. Lassen auch Sie ein Netzwerk von Fachleuten für sich arbeiten - und sichern Sie sich die besten Empfehlungen zum absoluten Discount-Preis. Sie erhalten Top-Tipps, die ihrem Namen alle Ehre machen. Zögern Sie nicht und bestellen auch Sie jetzt den Börsenwelt Börsenbrief.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlegerbrief: Aixtron reizt zum Kauf

Der Anlegerbrief erkennt noch Kurschancen für Aixtron. Der chinesische Fonds Fujian Grand Chip Investment (FGC) bietet sechs Euro je Aktie. Dieses Niveau ist noch nicht erreicht. FGC reichte mittlerweile die Angebotsunterlagen für eine Übernahme von Aixtron bei der Bundesanstalt für … mehr