Aixtron
- Maximilian Völkl

Aixtron: Aktie auf Talfahrt – Trendwende in Sicht?

Der Trend bei Aixtron zeigt seit Monaten nach unten. Seit dem Zwischenhoch Anfang Oktober hat sich die Aktie kurzzeitig bereits mehr als halbiert. Ein negativer Analystenkommentar der Deutschen Bank bringt den TecDAX-Wert am Donnerstag erneut unter Druck.

Experte Markus Scheufler hat das Kursziel für Aixtron vor Zahlen von 11 auf 8 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf „Hold“ belassen. Der Maschinenbauer dürfte aufgrund einer schwachen Nachfrage aus der LED-Industrie 2014 und 2015 einen Verlust ausweisen, so Scheufler. Er reduzierte deshalb seine Auftrags- und Umsatzprognosen für das laufende Jahr.

Am kommenden Dienstag, dem 24. Februar wird Aixtron die Zahlen für das Gesamtjahr 2014 präsentieren. Hoffnung auf Besserung gibt dies allerdings kaum. Trotz der Talfahrt, bei der alle charttechnischen Unterstützungen bereits gebrochen wurden, dürften die Erwartungen am Markt noch immer zu hoch sein. Vor allem das schwache LED-Geschäft belastet den Kurs weiterhin.

Abwarten

Anleger sollten nicht ins fallende Messer greifen. Nach den deutlichen Verlusten bietet sich ein Einstieg derzeit nicht an. Solange die Aixtron-Aktie nach den Zahlen keinen Boden herausgebildet hat, überwiegt das Risiko hier deutlich die Chancen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsen-Experten: Aixtron kaufen!

Fuchs Kapitalanlagen erklärt, die US-Behörde Committee on Foreign Investment in the United States (CFIUS) möchte die Übernahme der deutschen Aixtron SE durch die chinesische Grand Chip Investment (CGI) wegen „nationaler Sicherheitsbedenken“ verhindern. Der scheidende US-Präsident Barack Obama muss … mehr