Airbus
- DER AKTIONÄR

Airbus: Flügellahme Standorte

Konzern demnächst auf Partnersuche ?

Nach Ansicht von Airbus-CEO Gallois kann der Flugzeugbauer mit seiner gegenwärtigen Werksstruktur nicht mehr weiter bestehen. "Wir können es uns auf Dauer nicht mehr leisten, überall soviel zu investieren, wie notwendig ist, um jeden Standort zu sichern", sagte Gallois. Deshalb müsse darüber diskutiert werden, ob es für manche Standorte nicht sinnvoller sei, sie mit Partnern zu betreiben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Boeing und Airbus: Bedrohung aus China?

Trotz der zwei Flugzeugabstürze mit Maschinen des Typs 737 Max 8 und dem weltweiten Grounding dieser Baureihe schlägt sich die Boeing-Aktie relativ wacker. Dies liegt einzig und allein an der starken Marktmacht des Dow-Jones-Konzerns, der zusammen mit Airbus den Markt beherrscht. Die Frage ist … mehr