Deutsche Bank
- DER AKTIONÄR

Air Berlin: Dreamliner-Kauf (Interview mit P. Hauptvogel, Sprecher)

Dt. Bank hat 13% der Anteile eingesammelt

Die Fluggesellschaft hat den Kauf von 25 Boeing-Dreamliner angekündigt. Die Bestellung habe einen Wert von 4 Mrd USD nach Listenpreis. Die Maschinen sollen zwischen 2013 und 2017 geliefert werden. Während sich unterdessen der Markt fragt, ob Ryanair an einer Übernahme von Air Berlin interessiert sei, hat die Deutsche Bank klammheimlich Aktien eingesammelt und kommt aktuell auf 13% der Anteile. Zudem hat Air Berlin im Juni im Vergleich zum Vorjahresmonat mehr Passagiere befördert. Die Zahl der Gäste stieg um 13,9% auf 2,17 Mio.

Im Interview: Peter Hauptvogel, Pressesprecher Air Berlin

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Keine Fusion mit der Commerzbank

Im vergangenen Jahr gab es bereits erste Gespräche zwischen Deutscher Bank und Commerzbank über eine mögliche Fusion. In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung äußert sich jetzt Deutsche-Bank-Finanzvorstand James von Moltke erneut zu dem Thema. Außerdem gibt er Entwarnung, was die neuen … mehr