ADVA Optical
- DER AKTIONÄR

Adva Optical: Der Chef kauft selbst

Gewinnwarnungen belasteten den Kurs

Der Glasfaserspezialist möchte verloren gegangenes Vertrauen der Anleger in das Unternehmen zurückführen. Firmenchef Brian Protiva erwarb über eine ihm verbundene Gesellschaft bereits zum zweiten Mal in dieser Woche Aktien von Adva Optical. Insgesamt kaufte die Egora Holding Aktien im Wert von 398.000 EUR. Ob das neues Vertrauen beim Anleger weckt bleibt abzuwarten, da der Konzern für das 4. Quartal mit einem Verlust beim Betriebsergebnis von 12,5 bis 15,5 Mio EUR rechnet.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michael Schröder | 0 Kommentare

ADVA Optical: Harte Zeiten, aber …

Hinter den Aktionären von ADVA Optical liegen harte Zeiten: Umsatzeinbruch, Gewinnwarnung, rückläufige Aufträge, Probleme mit Kunden, harter Preiskampf und Stellenabbau waren in den vergangenen Wochen die dominierenden Schlagworte. Folge: Die Aktie des Netzwerkinfrastruktur-Spezialisten ist kräftig … mehr