Adidas
- Andreas Deutsch - Redakteur

Adidas: Super-Aktie mit Traum-Performance

Neuneinhalb Jahre ist die Finanzkrise nun her. Damals krachten die Börsen ein und erholten sich erst wieder im März 2009 von dem Schock. Doch seitdem haben die Aktienkurse dramatisch zugelegt. Ganz vorne mit dabei: Adidas.

375 Prozent hat die Adidas-Aktie seit März 2009 zugelegt. Damit ist der Titel des Sportartikelherstellers die zweitbeste Aktie im DAX. Nur ProSiebenSat.1 hat sich besser entwickelt: 573 Prozent. Mit Abstand schlechtester Wert: Commerzbank mit -91 Prozent.

Nach den starken Zahlen für 2016 und dem famosen Ausblick bis 2020 ist so gut wie sicher: Die starke Performance von Adidas ist noch nicht am Ende. Vor wenigen Tagen erhöhte Börsenguru Egbert Prior das Kursziel für die Aktie von 180 auf 230 Euro. „Die Bewertung ist ambitioniert, relativiert sich aber durch das hohe Gewinnwachstum“, so der Experte.

Besonders positiv ist bei Adidas, dass der neue CEO Kasper Rorsted nicht nur spart, um die Margen zu erhöhen. Er setzt auch verstärkt auf Geschwindigkeit, Flexibilität und neue Technik. So will er die Fitness-Gadgets Drittanbietern öffnen, um noch mehr Details über seine Kunden zu erfahren. Außerdem setzt Adidas auf Speedfactorys, um noch schneller auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden eingehen zu können.

Stopp nachziehen

Adidas ist kein Schnäppchen mehr, doch bei der Aktie gilt weiterhin: The Trend is your friend. Wer seit der jüngsten Empfehlung des AKTIONÄR bei 145,65 Euro dabei ist, bleibt dabei und erhöht den Stopp auf 143 Euro.

 


 

Kasse statt Masse

Autor: Dellinger, Elisabeth / Fisher, Ken
ISBN: 9783864703188
Seiten: 352
Erscheinungsdatum: 22.07.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Ken Fisher ist unter Investoren und Börsianern eine Legende. Als Anleger ist er ein sogenannter Contrarian. Das heißt, er denkt und handelt anders, als es die Masse der Anleger tut. Sind alle skeptisch, steigt er ein. Sind alle euphorisch, wird er vorsichtig.
In diesem Buch zeigt Ken Fisher, warum man als Contrarian an der Börse mehr Erfolg haben kann und meistens auch wird, als es normalen Anlegern vergönnt ist. Und er erklärt Ansätze und Strategien, mit denen jeder Leser selbst zum Contrarian werden und an der Börse Geld verdienen kann.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: