Adidas
- Andreas Deutsch - Redakteur

Adidas: Ganz starke Zahlen - Aktie geht durch die Decke

Kasper Rorsted hat ein exzellentes Debut hingelegt: Die Zahlen für 2016 sind sehr gut, und auch beim Ausblick kann Rorsted den Markt überzeugen. Vor allem positiv: Die Entwicklung der operativen Marge und die Erhöhung der Dividende.

Adidas hat 2016 den Umsatz auf 19,3 Milliarden Euro, eine währungsbereinigte Verbesserung um 18 Prozent. Die operative Marge erhöhte sich von 6,4 auf 7,7 Prozent. Der Gewinn kletterte um 41 Prozent auf 1,02 Milliarden Euro. CEO Kasper Rorsted will die Dividende auf zwei Euro erhöhen.

2017 will Adidas den Umsatz um elf bis 13 Prozent steigern. Die operative Marge soll auf einen Wert zwischen 8,3 und 8,5 Prozent steigen. Beim Gewinn will Adidas ein Plus von 18 bis 20 Prozent auf bis zu 1,23 Milliarden Euro erreichen.

Darüber hinaus hat Adidas seine langfristige Umsatz- und Gewinnprognose erhöht. Der Umsatz soll zwischen 2015 und 2020 währungsbereinigt durchschnittlich um zehn bis zwölf Prozent wachsen. Beim Gewinn erwartet Adidas ein Wachstum von durchschnittlich 20 bis 22 Prozent pro Jahr.

Stopp nachziehen

Adidas überzeugt mit den Zahlen für 2016 und mit dem Ausblick auf der ganzen Linie. Vor allem die Steigerung der operativen Marge und die höhere Dividende schmecken den Anlegern. Sie greifen kräftig zu und katapultieren die Adidas-Aktie auf ein neues Allzeithoch. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen und erhöhen den Stopp auf 143 Euro.

 


 

Crashkurs Rohstoffe

Autor: Bussler, Markus / Schlegel, Marion
ISBN: 9783942888509
Seiten: 224
Erscheinungsdatum: 29.08.2011
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: broschiert
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Gold, Öl und nicht zuletzt Seltene Erden – mit Rohstoffen ließen sich in den vergangenen Jahren exorbitante Gewinne erzielen. Doch wie investieren Anleger am besten in Gold? Steigt der Ölpreis auf ein neues Allzeithoch? Und was genau versteckt sich hinter den heiß begehrten Seltenen Erden? Diese Fragen und noch viel mehr beantworten die beiden Rohstoff-Experten Marion Schlegel und Markus Bußler in ihrem Buch „Crashkurs Rohstoffe“. Leicht verständlich führen sie den Privatanleger in die Welt der Rohstoffe ein und geben dem erfahrenen Anleger ein umfangreiches Nachschlagewerk an die Hand, mit dem er sich leicht über Edelmetalle, Energierohstoffe, Industriemetalle und Agrarrohstoffe informieren kann. Dem Boomsektor Seltene Erden ist dabei ein eigenes Kapitel gewidmet. Hier erfahren die Leser nicht nur alles über die Marktmacht Chinas, sondern auch, welche westlichen Unternehmen eine Chance haben, das Quasi-Monopol aufzubrechen. Und ganz wichtig: Wie Anleger dieses Wissen in bares Geld ummünzen können.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: