Adidas
- Andreas Deutsch - Redakteur

Adidas: Aktie gibt mächtig Gas

Die Aktie des Herzogenauracher Sportartikelherstellers Adidas zählt am Mittwoch zu den stärksten Papieren im DAX. Am Mittag notiert das Papier mit fünf Prozent im Plus. Beflügelt wird die Aktie von zwei positiven Analystenstudien.

Nach Meinung der Analysten von UniCredit Research ist die Aktie von Adidas auf dem jetzigen Niveau unterbewertet. Die Experten empfehlen den Titel zum Kauf. Das Kursziel lautet 59 Euro. Noch mehr Potenzial sehen die Analysten von HSBC. Ihr Kursziel für Adidas lautet 62 Euro. Zuvor hatten sie sogar 65 Euro als Kursziel genannt. Die Einschätzung für das Papier lautet "Übergewichten".

Gute Geschäfte

Adidas sieht sich auf einem guten Weg. Finanzvorstand Robin Stalker sagt vor wenigen Tagen im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung: "Unsere Geschäfte laufen überall auf der Welt gut." Er sei daher zuversichtlich, die Jahresprognose mit einem Rekordergebnis von etwa 650 Millionen Euro erfüllen zu können. Angst vor Belastungen durch eine aufkommende Rezession habe er nicht.

Stoppkurs beachten

Wer der Abstauber-Empfehlung des AKTIONÄR gefolgt ist, bleibt investiert und setzt den Stopp bei 39 Euro. Auf Sicht von 18 bis 24 Monaten sind 65 Euro bei Adidas möglich.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Adidas: Turm in der Schlacht

Die Anleger sind nervös, die Kurse wackelig. Am schlimmsten erwischt es in Deutschland Bayer nach der Klage in den USA. Bester DAX-Wert zuletzt: Adidas. Die Rallye des Sportartikelkonzerns dürfte weitergehen. mehr