Adidas
- Börsen.Briefing.

Adidas-Aktie: Knallharter Kommentar schickt Aktie auf Talfahrt

Die Aktie des Sportartikelherstellers Adidas wird heute fallen gelassen. Und das einen Tag, nachdem Anleger den Optimismus von Konzernchef Kasper Rorsted ("2019 wird ein gutes Jahr") zum Anlass nahmen, das Papier hochzukaufen. Gar nicht dazu passen will ein heute veröffentlichter Kommentar einer großen US-Investmentbank.

Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Adidas-Aktie überraschend auf "Underweight" herabgestuft, das Kursziel gekappt. Den fairen Wert der DAX-Papiere sieht sie bei nunmehr nur noch 180 Euro (nach zuvor 205 Euro). Analystin Elena Mariani begründet das damit, dass Adidas durch den stärkeren Fokus auf Lifestyle abhängiger von Modetrends geworden sei. Auch der Wettbewerbsdruck würde zunehmen. Die Umsätze dürften nun langsamer wachsen. Zehn Prozent Downside-Potenzial sind ihre Conclusio. Der Markt teilt ihre Sorgen – zumindest heute. Adidas verlieren knapp drei Prozent.  

 

Bestellen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich das Börsen.Briefing. – den neuen täglichen Newsletter des AKTIONÄR. Wenn Sie den Newsletter bisher noch nicht abonniert haben, füllen Sie gleich das nachfolgende Formular aus oder rufen Sie die Website www.boersenbriefing.de auf.


Der Newsletter ist unverbindlich und kostenlos. Zum Abbestellen reicht ein Klick auf den Abmelde-Link am Ende des Newsletters.



Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse ein.


Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbedingungen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • -
    Das ist nicht zu übersehende Marktmanipulation!!

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Adidas ist topfit - wann bricht die Aktie endlich aus?

Europas größter Sportartikelhersteller Adidas sieht noch mehr Luft in Sachen Profitabilität. Laut Medienberichten peilt CEO Kasper Rorsted bis 2020 eine operative Marge von 11,5 Prozent an. Von größeren Zukäufen sieht Rorsted ab. Die Aktie fällt indes mit dem Markt unter die 200-Euro-Marke. Das ist … mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Adidas schlägt den DAX - immer!

Mit einem Kursplus von elf Prozent hat 2019 gut begonnen für die Aktie von Europas größtem Sportartikelhersteller Adidas. Der Titel hat die 200-Euro-Marke mit Schwung überwunden und ist nur noch einen Katzensprung vom Allzeithoch bei 218 Euro entfernt. Der DAX kann in Sachen Performance nicht … mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Adidas: Darum ist der Dip eine klare Kaufchance

Die Adidas-Aktie war gut ins neue Jahr gestartet. Doch die Dynamik ist weg – vorerst zumindest. Der Titel verliert am Montag zwei Prozent und sackt auf 195 Euro ab. Ein negativer Analystenkommentar vom Freitag belastet weiterhin. DER AKTIONÄR sieht indes noch einiges an Potenzial für den DAX-Titel. mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Adidas vor Kaufsignal - 33 Prozent Kurspotenzial

Nachdem Adidas bereits 2018 zu den wenigen deutschen Blue Chips gehörte, die Gewinne abgeworfen haben, geht es im neuen Jahr positiv weiter. Das liegt zum einen daran, dass das Unternehmen immer noch günstig bewertet ist. Zum anderen läuft es für das einstige Sorgenkind Reebok offenbar deutlich … mehr