Activision Blizzard
- Benedikt Kaufmann

Activision Blizzard mit Problemen im Q1 – Prognose für 2017 dennoch erhöht

Der US-Spielekonzern Activision Blizzard hat seine Quartalszahlen für das erste Quartal 2016 vorgelegt. Die Erwartungen der Analysten wurden übertroffen – vor allem die Blizzard-Spiele entwickelten sich prächtig. Nicht so gut lief es dagegen bei Activision.

Im ersten Quartal erzielte Activision Blizzard einen Umsatz von 1,73 Milliarden Dollar – das entspricht einem Anstieg von 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insbesondere die kostengünstigeren und damit lukrativeren digitalen Verkäufe stiegen um 50 Prozent. Die Gewinne je Aktie beliefen sich auf 0,56 Dollar.

Starkes Spieleportfolio

Der MOBA-Shooter „Overwatch“ erreichte mehr als 30 Millionen Spieler innerhalb eines Jahres und ist das achte Spiel im Activision Blizzard Universum, das mehr als eine Milliarde Dollar Umsatz erwirtschaftet. Der Konzern plant Overwatch weiter zu monetarisieren – insbesondere durch E-Sports-Veranstaltungen und In-Game-Items. Aber auch andere Blizzardspiele wie „World of Warcraft“ oder „HearthStone“ konnten überzeugen.

Problematisch waren im ersten Quartal die Verkäufe des aktuellen Teils der „Call of Duty“-Reihe. Der Schauplatz im Weltraum sprach weniger Shooter-Fans an. Auch das zeitgleich erschienene „Battlefield 1“ des Konkurrenten Electronic Arts, drückte die Verkaufszahlen. Die neue Auskopplung der Reihe dürfte jedoch wieder starke Erlöse erzielen. Schauplatz wird der Zweite Weltkrieg sein – damit geht die erfolgreiche Spiele-Reihe zurück zu ihren Anfängen, was den Fans gefallen dürfte.

Prognosen erhöht

Ein unspektakuläres aber dennoch starkes Quartal, das Activision Blizzard seinen Anlegern präsentierte. Das gute Spieleportfolio für das laufende Jahr bringt den US-Spielentwickler dazu dieUmsatz- und Gewinnprognose anzuheben. Der Konzern erwartet nun Umsätze von 6,1 Milliarden Dollar bei Gewinnen je Aktie von 0,88 Dollar. Die positive Kursentwicklung der Aktie dürfte das anhaltende Wachstum weiter stützen.

 


 

Einfach erfolgreich anlegen

Autor: Schwarzer, Jessica
ISBN: 9783864702853
Seiten: 244
Erscheinungsdatum: 02.12.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: Artikel als Buch und eBook verfügbar

Weitere Informationen sowie eine Leseprobe und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Keine Hektik, kein Zocken: ein Ratgeber für den entspannten Weg zum eigenen Vermögen. Die renommierte Geldanlage-Expertin des Handelsblatts erklärt, wie Anleger ihr Geld ohne großen Zeitaufwand oder hohe Kosten clever anlegen und ihr Vermögen mehren – und trotzdem gut schlafen können. Geldanlage muss nicht kompliziert sein. Sie kann sogar ganz einfach sein. Mit Indexfonds und ETFs wird der Vermögensaufbau ganz einfach. Jessica Schwarzer zeigt, wie sich jeder erfolgreich selbst um seinen Vermögensaufbau kümmern kann, ohne dazu Wirtschaft studieren oder Unmengen an Zeit investieren zu müssen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Milliardenmarkt Gaming: Diese Unternehmen profitieren

In Köln findet derzeit die Computer- und Videospielmesse Gamescom statt. Die Veranstalter rechnen auch in diesem Jahr wieder mit einem neuen Besucherrekord – 350.000 Gamer aus aller Welt werden sich noch bis Samstag durch die Messehallen schieben, um sich über aktuelle Trends zu informieren und die … mehr