DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

Achtung, Short-Liste: Diese Aktien verkaufen die Profis

Hedgefonds haben sich bei etlichen Aktien in Stellung gebracht und wetten auf fallende Kurse. Auf der Liste stehen überraschenderweise auch einige Blue Chips.


Hedgefonds mit Schwerpunkt auf Aktien stehen unter Druck. Laut einer Studie von Goldman Sachs liegen sie im Schnitt im laufenden Jahr mit vier Prozent im Minus. Derweil hat der S&P 500 0,4 Prozent zugelegt.

Um aufzuholen, setzen die Hedgefondsmanager verstärkt auf Short-Wetten. Die Aktie mit dem höchsten Short-Volumen (4,3 Milliarden Dollar) ist laut Goldman Sachs Walt Disney. Der Medienkonzern hat mit seinen Zahlen zum ersten Quartal die Erwartungen gefehlt – zum ersten Mal seit über zwei Jahren. Seit Jahresanfang notiert die Aktie mit sechs Prozent im Minus.

Auf Platz 2 der unrühmlichen Liste steht mit einem Short-Volumen von 3,6 Milliarden Dollar ExxonMobil. Bislang geht die Wette aber nicht auf, die Aktie des Ölgiganten befindet sich dank der Ölpreiserholung auf Erholungskurs. Seit Anfang des Jahres hat die ExxonMobil-Aktie 15 Prozent zugelegt.

Weitere Short-Positionen sind General Electric (3,5 Milliarden Dollar), Boeing (3,5 Milliarden Dollar), Netflix (3,4 Milliarden Dollar) und Gilead (2,5 Milliarden Dollar).

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

"Börsenerfolg ist eine Mentalitätsfrage"

Einundzwanzig Billionen Dollar beträgt die aktuelle und damit höchste jemals gemessene Marktkapitalisierung des amerikanischen S&P 500-Index. „Würde man diese Summe in einhundert Dollar Scheinen stapeln, so ergibt sich ein Turm von über 20.000 Kilometern Höhe. Das europäische Pendant, der STOXX … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX-Check: Zum Einschlafen langweilig!

Am deutschen Aktienmarkt herrscht vor dem langen Wochenende pure Langeweile vor. Gegen 10:30 Uhr notiert der DAX 0,9 Punkte höher als zum Vortagesschluss. Dabei hatte es der Donnerstag durchaus in sich: Amazon und Alphabet pulverisierten die Erwartungen der Analysten und verbuchten starke … mehr