DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

Achtung, Anleger! Diese Profis sind überaus besorgt

Sind die goldenen Jahre an der Börse wirklich vorbei? Ja, meint Kult-Anleihenfondsmanager Bill Gross. Nobelpreisträger Robert Shiller sieht Probleme in den USA.


Gross, früher bei Pimco, jetzt bei Janus, hält eine weitere lange Hausse für ein Wunder. „Eine derartige Phase wie in den vergangenen 40 Jahren wird es eher auf dem Mars geben als auf der Erde“, so Gross.

Angesichts der Nullzinspolitik der großen Notenbanken hätten sich hohe Erträge an den Anleihenmärkten sowieso erledigt. Indes seien die Aktienmärkte schwieriger einzuschätzen, weil nicht klar sei, wie sich das weltweite Wirtschaftswachstum entwickeln werde.

„Seit Lehman hat sich der Kapitalismus stark verändert“, so Gross. „Die neue Epoche ist geprägt von mit unvorhersehbaren geldpolitischen Schritten kombiniert mit negativen strukturellen Veränderungen.“ Dies mache seriöse Wachstumsprognosen überaus schwierig.

Shiller warnt vor neuem Kollaps

Indes warnte Wirtschaftsnobelpreisträger Robert Shiller, die Situation am US-Immobilienmarkt nicht zu positiv einzuschätzen. „Es hat viel Regulierung gegeben in den vergangenen Jahren“, so Shiller zu Fox Business Network. „Im Moment sind die Dinge wieder besser. Doch ich kann überhaupt nicht sagen, ob die Maßnahmen reichen werden, um einen neuen Kollaps des Immobilienmarktes in den USA zu verhindern.“

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Weiß | 0 Kommentare

Wall Street Marktbericht: Erholungsrallye zum Handelsbeginn, Ford und Tesla kräftig im Plus, Amazon macht Intel Druck und Analysten lieben Alibaba und Co

Berichte über eine mögliche Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China treiben am Dienstag die US-Futures kräftig nach oben. Der Dow Jones dürfte in der Eröffnungsphase mehr als 350 Punkte in die Höhe springen. Im Fokus der Anleger stehen US-Autowerte, nachdem die Volksrepublik offenbar … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Check: So tief kann er fallen!

Am deutschen Aktienmarkt geht es zum Handelsstart um rund 0,7 Prozent nach oben. Im Vergleich zu den nachbörslichen Kursen am Vorabend kommt der DAX jedoch nicht voran, was wiederum kein gutes Zeichen ist. Aus technischer Sicht ist das Abwärtspotenzial auch noch nicht ausgeschöpft. mehr
| Martin Weiß | 0 Kommentare

Märkte am Morgen: Kursanstieg bei Dow und Co beflügeln, Gold vor Break, Apple mit Kaufsignal, Nordex mit hohem Kursziel, Fresenius auf Erholungskurs, Vonovia, Deutsche Bank

Der deutsche Handel dürfte am Dienstag mit leichten Zugewinnen in den Tag starten. Positive Vorgaben von der Wall Street, wo die führenden Indizes nach anfänglichen Verlusten im Plus schlossen sowie die tendenziell freundlichere Stimmung in Asien sorgen für frische Impulse. Alle wichtigen … mehr