DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

Achtung, Anleger! Diese Profis sind überaus besorgt

Sind die goldenen Jahre an der Börse wirklich vorbei? Ja, meint Kult-Anleihenfondsmanager Bill Gross. Nobelpreisträger Robert Shiller sieht Probleme in den USA.


Gross, früher bei Pimco, jetzt bei Janus, hält eine weitere lange Hausse für ein Wunder. „Eine derartige Phase wie in den vergangenen 40 Jahren wird es eher auf dem Mars geben als auf der Erde“, so Gross.

Angesichts der Nullzinspolitik der großen Notenbanken hätten sich hohe Erträge an den Anleihenmärkten sowieso erledigt. Indes seien die Aktienmärkte schwieriger einzuschätzen, weil nicht klar sei, wie sich das weltweite Wirtschaftswachstum entwickeln werde.

„Seit Lehman hat sich der Kapitalismus stark verändert“, so Gross. „Die neue Epoche ist geprägt von mit unvorhersehbaren geldpolitischen Schritten kombiniert mit negativen strukturellen Veränderungen.“ Dies mache seriöse Wachstumsprognosen überaus schwierig.

Shiller warnt vor neuem Kollaps

Indes warnte Wirtschaftsnobelpreisträger Robert Shiller, die Situation am US-Immobilienmarkt nicht zu positiv einzuschätzen. „Es hat viel Regulierung gegeben in den vergangenen Jahren“, so Shiller zu Fox Business Network. „Im Moment sind die Dinge wieder besser. Doch ich kann überhaupt nicht sagen, ob die Maßnahmen reichen werden, um einen neuen Kollaps des Immobilienmarktes in den USA zu verhindern.“

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Schlafwagenbörse - schlechtes Zeichen für den DAX?

Aus Trader-Sicht ist der DAX ein einziges Trauerspiel. Seit beinahe zwei Monaten pendelt das wichtigste deutsche Aktienbarometer zwischen 12.500 und 12.900 Punkten - zuletzt hat sich die Range noch enger zusammengezogen. Anleger müssen wahrscheinlich noch etwas geduldig sein, bis ein stärkerer Move … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Einfach reich? So geht es! Wie Sie entspannt an der Börse ein Vermögen aufbauen +++ Amazon.com - Frontalangriff: Jeff Bezos schnappt sich Whole Foods +++ FANG-Aktien: Das Ende der Party bei Facebook und Co?

Entspannt an der Börse ein Vermögen aufbauen geht nicht? Von wegen! Seit 1982 haben Aktien im Schnitt eine Rendite von 9,5 Prozent pro Jahr erzielt. Wie viel Überzeugungsarbeit muss eigentlich noch geleistet werden, damit Aktien endlich nicht mehr als Teufelszeug, sondern als gute Altersvorsorge, … mehr
| Thomas Bergmann | 1 Kommentar

Ölpreis-Schock - DAX-Crash voraus?

Die Freude über ein neues Allzeithoch beim DAX ist schon wieder Geschichte. Stattdessen besteht die Gefahr, dass der deutsche Leitindex die Marke von 12.700 Punkten wieder unterschreitet. Auslöser des jüngsten Rücksetzers ist ein stark fallender Ölpreis, was wiederum Konjunkturängste schürt. mehr