DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

Achtung, Anleger! Diese Profis sind überaus besorgt

Sind die goldenen Jahre an der Börse wirklich vorbei? Ja, meint Kult-Anleihenfondsmanager Bill Gross. Nobelpreisträger Robert Shiller sieht Probleme in den USA.


Gross, früher bei Pimco, jetzt bei Janus, hält eine weitere lange Hausse für ein Wunder. „Eine derartige Phase wie in den vergangenen 40 Jahren wird es eher auf dem Mars geben als auf der Erde“, so Gross.

Angesichts der Nullzinspolitik der großen Notenbanken hätten sich hohe Erträge an den Anleihenmärkten sowieso erledigt. Indes seien die Aktienmärkte schwieriger einzuschätzen, weil nicht klar sei, wie sich das weltweite Wirtschaftswachstum entwickeln werde.

„Seit Lehman hat sich der Kapitalismus stark verändert“, so Gross. „Die neue Epoche ist geprägt von mit unvorhersehbaren geldpolitischen Schritten kombiniert mit negativen strukturellen Veränderungen.“ Dies mache seriöse Wachstumsprognosen überaus schwierig.

Shiller warnt vor neuem Kollaps

Indes warnte Wirtschaftsnobelpreisträger Robert Shiller, die Situation am US-Immobilienmarkt nicht zu positiv einzuschätzen. „Es hat viel Regulierung gegeben in den vergangenen Jahren“, so Shiller zu Fox Business Network. „Im Moment sind die Dinge wieder besser. Doch ich kann überhaupt nicht sagen, ob die Maßnahmen reichen werden, um einen neuen Kollaps des Immobilienmarktes in den USA zu verhindern.“

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

"Börsenerfolg ist eine Mentalitätsfrage"

Einundzwanzig Billionen Dollar beträgt die aktuelle und damit höchste jemals gemessene Marktkapitalisierung des amerikanischen S&P 500-Index. „Würde man diese Summe in einhundert Dollar Scheinen stapeln, so ergibt sich ein Turm von über 20.000 Kilometern Höhe. Das europäische Pendant, der STOXX … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX-Check: Zum Einschlafen langweilig!

Am deutschen Aktienmarkt herrscht vor dem langen Wochenende pure Langeweile vor. Gegen 10:30 Uhr notiert der DAX 0,9 Punkte höher als zum Vortagesschluss. Dabei hatte es der Donnerstag durchaus in sich: Amazon und Alphabet pulverisierten die Erwartungen der Analysten und verbuchten starke … mehr