- DER AKTIONÄR

Abacho - My-Hammer strebt Milliarden-Markt an

Abacho-Chef Ingo Endemann plant weitere Expansion der Handwerks-Auktionsplattform.Das Ziel klingt bescheiden, die Auswirkungen für den Abacho-Kurs wären jedoch gewaltig.

"Wir streben an, über unsere Handwerks-Auktionsplattform My-Hammer.de bis in drei Jahren ein Prozent des deutschen Handwerksmarktes abzuwickeln", verrät Ingo Endemann am 04. Januar in einem Gespräch mit dem Open-Market-Report. Dies würde angesichts der 460 Milliarden Euro schweren Branche bedeuten, dass Aufträge im Wert von jährlich 4,6 Milliarden über My-Hammer.de vergeben werden. Bei einer Vermittlungsprovision von drei Prozent, würde dies Umsätze von rund 140 Millionen Euro in die Kassen der My-Hammer-Mutter Abacho spülen. Da das Auktionsgeschäft für Marktführer erfahrungsgemäß höchste Margen aufweist, wäre ein Nettogewinn von 40 Millionen Euro und eine faire Unternehmensbewertung von bis zu 800 Millionen Euro denkbar. Aktuell wird der Abacho-Aktie, in der neben dem My-Hammer-Geschäft auch noch die Internetplattform Abacho.de steckt, eine Bewertung von 30 Millionen Euro zugestanden.

Investorengespräche

Hinsichtlich der gemeldeten Investorengespräche sieht es laut Endemann gut aus. Erste Sondierungsgespräche mit verschiedenen Interessenten würden derzeit laufen. Eine Meldung zu diesem Thema kann jedoch noch einige Wochen dauern. Zudem erfuhr der Open-Market-Report im Gespräch eine weitere interessante Neuigkeit. "Wir werden die Internationalisierung angehen und schon im Februar beginnen, My-Hammer.de auch in Österreich und der Schweiz einzuführen".

Viel Vorschusslorbeeren

Die Visionen des Abacho-Chefs machen das immense Potenzial überdeutlich. Doch noch steckt My-Hammer.de, erst im Sommer 2005 gestartet, in den Kinderschuhen. Aktuell dürfte die Handwerks-Vermittlungsplattform monatlich rund 100.000 Euro Provisionserträge einstreichen. Doch das Bemerkenswerte: Statt eines zu erwartenden Winterlochs für Handwerksdienstleistungen wächst die Plattform munter weiter. Das riskante Papier bleibt für Zocker interessant.

Fazit

Die Aktie hat sich innerhalb von sechs Wochen verfünffacht. Entdecker" der My-Hammer-Story war der neue Börsenbrief " Open-Market-Report" , der die Abacho-Aktie am 14.11.2005 bereits bei 0,51 Euro zum Kauf geraten hat. Das Papier verhalf dem Open-Market-Report-Depot im Musterdepot-Wettbewerb der Börsenwelt im neuen Jahr zu einem Blitzstart: Das Portfolio liegt mit einem Plus von über 30 Prozent nach gerade einmal drei Handelstagen vor allen anderen deutschsprachigen Börsenbriefen.

Mehr zu Abacho und anderen potenziellen Highflyern im kommenden Woche erscheinenden Open-Market-Report Nummer 3. Sichern Sie sich noch heute ihr Probe-Abo!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV