Aareal Bank
- Michael Schröder - Redakteur

Aareal Bank-Aktie: Deutsche Bank kontert Commerzbank-Abstufung

Kehrtwende bei der Aareal Bank. In den letzten Tagen zählten die Aktien des Immobilienfinanzierers noch zu den größten Verlieren am heimischen Aktienmarkt. Vor allem die Herabstufung der Analysten der Commerzbank sorgte für Verkaufsdruck. Heute stellen sich die Experten der Deutschen Bank dagegen und heben ihrerseits das Kursziel für die MDAX-Papiere an.

Zum Wochenschluss zählt die Aktie der Aareal Bank zu den größeren Gewinnern im MDAX. Händler verwiesen auf eine Hochstufung durch Deutsche Bank von "Hold" auf "Buy" mit einem von 17,00 auf 20,50 Euro erhöhten Kursziel. Diese begünstige eine technische Reaktion nach der jüngsten Talfahrt der Aktien. An den vergangenen beiden Handelstagen hatte das Papier des Immobilienfinanzierers bei deutlich erhöhten Umsätzen deutlich an Wert  verloren. Commerzbank-Analyst Michael Dunst hatte zuvor die Aareal Bank erneut näher unter die Lupe genommen. Vor dem Hintergrund der am 20. Februar anstehenden Zahlen für das vierte Quartal 2012 hat er seine Prognosen, die Einschätzung und das Kursziel für den Immobilienfinanzierer gesenkt.

Fazit bleibt

Die Aktie bleibt durch das "Doppel-Rating" vorerst in der Range zwischen 15,30 und 18,16 Euro gefangen. DER AKTIONÄR hält daher an seinem Fazit fest: Die Aareal Bank glänzt mit einer soliden Bilanz und einer starken Marktstellung. Mit einem 2013-KGV von 10, einem 2014-er KGV von 8 und einem KBV von 0,5 sind die MDAX-Titel immer noch günstig bewertet. Die Aktie bleibt ein Kauf, allerdings sollten Anleger angesichts des eher trüben Chartbildes zunächst noch abwarten. Bereits investierte belassen den Stopp bei 12,90 Euro.

Mit Material von dpa-FX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Dividendenperle vor Kaufsignal

Die Aareal Bank hat seit Jahresbeginn nur eine Performance von knapp fünf Prozent erzielt, während der MDAX auf rund zehn Prozent kommt. Seit der Empfehlung des AKTIONÄR vom September vergangenen Jahres liegt der Titel jedoch mehr als 22 Prozent im Plus. Zudem sollten Anleger die hohe Dividende von … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Keine Überraschungen

Die Aareal Bank hat im ersten Quartal unter dem Strich einen Konzernbetriebsgewinn von 71 Millionen Euro eingefahren. Damit lag der Konzern voll im Rahmen der Erwartungen. Im Gegensatz zum Vorjahr fiel der Zinsüberschuss auf 87 Millionen Euro, was allerdings erwartet wurde. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Wann fallen die 40 Euro?

Die Aktie der Aareal Bank befindet sich wieder im Aufwind und konnte zuletzt wichtige charttechnische Marken überspringen. Durch die großzügige Dividendenpolitik des Konzerns ist das aktuelle Kursniveau gut abgesichert. DER AKTIONÄR erklärt, warum alles für eine Fortsetzung des Trends spricht. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank im Aufwind dank Sondereffekt

Die Aareal Bank ist für konservative Ziele bekannt. Umso erfreulicher, wenn diese deshalb regelmäßig übertroffen werden. Dabei hilft aktuell allerdings eine einmalige Bilanztransaktion. Der Vorstand löst eine Rückstellung bei der Tochterfirma Corealkredit auf. Damit ergibt sich ein einmaliger … mehr