Aareal Bank
- DER AKTIONÄR

Aareal Bank: Gewinnsprung verzeichnet

Vorsteuergewinn bei 353 Mio EUR

Der Immobilienfinanzierer hat in den ersten neun Monaten des Jahres dank des Verkaufs von ImmobilienScout24 einen massiven Gewinnsprung verzeichnet. Im operativen Geschäft verfehlte man allerdings die Erwartungen. Beim Vorsteuergewinn bilanzierte man 353 (Vj.: 122) Mio EUR. Analysten hatten im Schnitt mit 358 Mio EUR gerechnet. Der Konzernüberschuss nach Anteilen Dritter legte von 73 Mio auf 272 Mio EUR zu.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank im Aufwind dank Sondereffekt

Die Aareal Bank ist für konservative Ziele bekannt. Umso erfreulicher, wenn diese deshalb regelmäßig übertroffen werden. Dabei hilft aktuell allerdings eine einmalige Bilanztransaktion. Der Vorstand löst eine Rückstellung bei der Tochterfirma Corealkredit auf. Damit ergibt sich ein einmaliger … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Starke Kapitaldecke weckt Fantasien

18 Prozent Kursgewinn: Das ist die Bilanz der Anleger, die der Empfehlung des AKTIONÄR vom vergangenen September gefolgt sind. Doch zuletzt fehlte wegen des verhaltenen Ausblicks für das laufende Jahr bei der Aareal Bank der Schwung. Doch der Vorstand fiel schon immer durch konservative Schätzungen … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank mit Rekordergebnis

Die Aareal Bank hat im abgelaufenen Jahr ein Konzernbetriebsergebnis von 366 Millionen Euro eingefahren. Der um den Zugangsgewinn der Westimmo bereinigte Vorjahreswert betrug noch 320 Millionen Euro. Besonders erfreulich für die Aktionäre: Der Konzern will die Dividende von 1,65 Euro auf 2,00 Euro … mehr