Aareal Bank
- Thorsten Küfner - Redakteur

Aareal Bank: Fairer Wert bei 45,00 Euro

Die britische Großbank HSBC hat das Kursziel für die Anteilscheine der Aareal Bank nach den Zahlen für das vierte Quartal 2014 sowie einer Investorenveranstaltung von 44 auf 45 Euro erhöht. Das Anlagevotum für die Papiere des Wiesbadener Immobilienfinanzierers lautet unverändert "Overweight".

Analyst Johannes Thormann erklärte, der operative Gewinn sei besser als von ihm erwartet ausgefallen, wohingegen der Nettogewinn wegen eines einmaligen Steuereffekts enttäuscht habe. Der Fokus habe indes auf der übernommenen WestImmo gelegen. Wegen des überraschend vorsichtigen Ausblicks hat Thormann seine Gewinn- und Dividendenschätzung für das laufende Jahr gesenkt. Das höhere Kursziel begründet er mit dem nach vorn verschobenen Bewertungszeitraum.

 

Klarer Kauf
Auch DER AKTIONÄR rät nach wie vor zum Kauf der Aktie der Aareal Bank. Das Qualitätsunternehmen ist trotz des deutlichen Kursanstieges in den vergangenen Wochen immer noch günstig bewertet (KGV: 9; KBV: 1,0). Auch das Chartbild stimmt zuversichtlich. Der Stopp sollte bei 30,50 Euro belassen werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Noch lange nicht genug

Der Kauf der Konkurrenten Westimmo und Corealcredit in den letzten beiden Jahren reicht der Aareal Bank nicht: Stimmen die Bedingungen will der Konzern erneut zugreifen. CEO Herman Merkens will zudem mehr im Markt mit Immobilien-Dienstleistungen verdienen. mehr