Aareal Bank
- Thorsten Küfner - Redakteur

Aareal Bank: Die Commerzbank würde kaufen

Obwohl sich der Aktienkurs der Aareal Bank ausgehend vom September-Tief mittlerweile fast verdoppelt hat, ist der MDAX-Titel nach Ansicht der Commerzbank immer noch unterbewertet. Sie rät daher zum Kauf und erhöht das Kursziel.

Trotz des jüngsten Kursanstiegs notiert die Aktie des Immobilienfinanzierers Aareal Bank noch immer zu niedrig - zumindest nach Ansicht der Commerzbank. Sie hat daher das Kursziel für den MDAX-Wert von 20,00 auf 22,00 Euro angehoben. Die Einstufung wurde mit "Buy" bestätigt. Analyst Michael Dunst betonte, die Sorgen über das Engagement der Wiesbadener im italienischen Staatsanleihenmarkt seien überzogen. Die Aareal Bank verfüge über eine relativ hohe Kernkapitalquote und das Gesamtengagement in den europäischen Problemländern sei eher gering. Die Anteile erscheinen ihm deshalb unterbewertet.

Stoppkurs nachziehen!

Auch DER AKTIONÄR hält die Aktie der Aareal Bank weiterhin für ein lohnendes Investment. Das Kursziel für die Aktie des soliden Instituts lautet 23,00 Euro, der Stopp sollte nun auf 13,50 Euro nachgezogen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Was tun nach dem Abverkauf?

Die Aareal Bank hat am Dienstag ihre Zahlen zum abgelaufenen Quartal präsentiert. Diese boten Licht und Schatten. Anleger verschreckte aber vor allem der geringer als erwartete Zinsüberschuss. Somit kam es zu einem Abverkauf bei der Aktie. Der Chart ist schon länger angeschlagen. mehr