Aareal Bank
- Thorsten Küfner - Redakteur

Aareal Bank: Ausbruch zum Jahresbeginn?

Die Aareal Bank könnte einen Blitzstart in das neue Börsenjahr 2012 hinlegen. Der Kurs des MDAX-Titels konnte am letzten Handesltag des Börsenjahres 2011 aus dem seit Sommer 2011 intakten Abwärtstrend ausbrechen. Lohnt sich für Anleger nun ein Einstieg?

Die Aktionäre der Aareal Bank hatten im Jahr 2011 nur wenig Grund zur Freude: Nach zum Teil heftigen Schwankungen verbuchte der MDAX-Wert einen Kursrückgang von rund einem Drittel. Zu sehr belastete die europäischen Schuldenkrise die Aktie, obwohl die Aareal Bank stets profitabel geblieben ist und außer in Italien in keinem der GIIPS-Staaten stärker engagiert ist. Allerdings besteht durchaus Grund zur Hoffnung, dass das Jahr 2012 deutlich besser verläuft. Charttechnisch betrachtet deutet sich zumindest schon einmal ein guter Start in das neue Jahr an.

Ausbruch geglückt

Am letzten Handelstag des abgelaufenen Jahres glückte der Aareal-Bank-Aktie noch ein deutlicher Kursanstieg. Damit gelang auch der Ausbruch aus dem seit dem vergangenen Sommer intakten Abwärtstrend. Nun hat der Kurs zunächst Luft bis zur Marke von 14,83 Euro. Kann diese Hürde ebenfalls genommen werden, dürfte ein Angriff auf das Zwischenhoch bei 16,72 Euro folgen.

Charttechnisch wie fundamental ein Kauf

Aus fundamentaler Sicht ist die Aktie der Aareal Bank ohnehin weiterhin ein Kauf. Das Institut glänzt mit einer soliden Bilanz, einer starken Marktstellung und einer sehr niedrigen Bewertung (2012er-KGV von 6; KBV von 0,5). Das Kursziel lautet weiterhin 21,00 Euro, der Stopp sollte bei 10,30 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Was tun nach dem Abverkauf?

Die Aareal Bank hat am Dienstag ihre Zahlen zum abgelaufenen Quartal präsentiert. Diese boten Licht und Schatten. Anleger verschreckte aber vor allem der geringer als erwartete Zinsüberschuss. Somit kam es zu einem Abverkauf bei der Aktie. Der Chart ist schon länger angeschlagen. mehr