Pepsico
- Thomas Bergmann - Redakteur

Vorsicht, heiß! 70-Prozent-Chance mit Pepsi

Neu eingeführte Obst- und Gemüsesäfte und Lay’s Kartoffelchips hatten bei PepsiCo im zweiten Quartal die Kassen klingeln lassen. Trotz Umsatzrückgang stieg der Gewinn des Coca-Cola-Rivalen unerwartet deutlich um 1,2 Prozent auf zwei Milliarden Dollar. Das bereinigte Ergebnis je Aktie lag mit 1,35 Dollar fünf Cent über den Schätzungen.

Starkes operatives Wachstum

Beim Umsatz wies das Unternehmen einen Rückgang um 3,3 Prozent auf 15,4 Milliarden Dollar aus. Dies ist aber allein auf den starken Dollar – PepsiCo erzielt mehr als die Hälfte seiner Erlöse im Ausland – und den Rückzug aus Ve­ne­zuela im dritten Quartal 2015 zurückzuführen. Bereinigt um die beiden Effekte verzeichnete PepsiCo einen Umsatzzuwachs um 3,3 Prozent.

Hierbei macht sich positiv bemerkbar, dass der Konzern stärker diversifiziert ist als beispielsweise Konkurrent Coca-Cola. Neben Softdrinks verkauft PepsiCo immer mehr Snacks und gesündere Getränke. Die Produktlinien Frito Lay (Chips) und Quaker Foods (Frühstücksflocken, Snacks) tragen mittlerweile 27 Prozent zum Konzernumsatz bei.

Gut voran kommt PepsiCo auch bei der Umsetzung der Einsparmaßnahmen. Die Produktionskosten sanken um rund sechs Prozent, unter anderem wegen günstigerer Einkaufspreise für die benötigten Rohstoffe. Für 2016 bestätigte PepsiCo sein Ziel, die Kosten um insgesamt eine Milliarde Dollar zu reduzieren. Erhöht wurde hingegen die Gewinnprognose: Der bereinigte Gewinn je Aktie soll auf 4,71 Dollar steigen, fünf Cent mehr als bisher.

Aus dem operativen Geschäft sollen ferner sieben Milliarden für die Aktionäre herausspringen: vier Milliarden in Form von Dividenden (Rendite liegt bei knapp drei Prozent), drei Milliarden in Form von Aktienrückkäufen.

Potenzial bis 120 Dollar

Die Zahlen und der Ausblick kamen bei den Anlegern gut an: Die Aktie hatte kurz nach Veröffentlichung der Ergebnisse den Widerstand bei 107 Dollar überwunden. Bis heute ging es um weitere zwei Dollar nach oben. Rein theoretisch hat die Aktie ein Potenzial bis etwa 120 Dollar.

Auf den Trend setzen!

Organisches Wachstum gepaart mit steigenden Margen wird für eine Fortsetzung des Aufwärtstrends bei PepsiCo sorgen. Wer das Kurspotenzial von PepsiCo hebeln will, setzt auf den Call-Optionsschein mit der WKN CW678E. Das Kursziel für den Schein der Citibank wird auf 1,02 Euro festgesetzt.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

PepsiCo: Eine Aktie - 62 Topseller

Es gibt viele Unternehmensnamen, die Anlegern keinerlei Hinweis geben, womit der jeweilige Konzern seine Gewinne erzielt. So müsste Beiersdorf etwa Nivea heißen oder Apple eher iPhone Company. Die Tatsache, dass PepsiCo eben PepsiCo heißt, führt auch auf eine falsche Fährte. Denn die Firma ist weit … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Pepsico: Die beste Dividendenaktie der Welt?

Pepsico ist weit mehr als nur ein Colahersteller. Der Konzern ist der weltweit zweitgrößte Nahrungsmittelhersteller, verfügt über 22 Produkte mit einem Umsatz von über eine Milliarde Dollar und die Aktie dank einer seit dem Jahre 1972 (!) stetig steigenden Dividende ein echter Appetithappen. mehr