Allianz
- Thorsten Küfner - Redakteur

60 Prozent mit der Allianz

Wie alle Finanztitel im DAX konnte im gestrigen Handel auch die Aktie der Allianz deutlich zulegen. Nach Ansicht der Experten der Privatbank Berenberg ist der Kurs des Versicherungsriesen allerdings immer noch viel zu niedrig. Sie sieht noch enormes Potenzial – und ist mit dieser Meinung nicht allein.

Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für die Anteile der Allianz von 113 auf 123 Euro angehoben, woraus sich ein Aufwärtspotenzial von rund 60 Prozent errechnet. Die Einstufung wurde mit „Buy" bestätigt. Analyst Michael Broom ist der Ansicht, dass der DAX-Wert derzeit sehr attraktiv bewertet ist. Das Engagement des Münchner Versicherers in Staatsanleihen der europäischen Peripherie und das niedrige Zinsniveau seien übermäßig in den Aktienkurs eingepreist. Die Versicherungsgeschäfte sind seiner Meinung nach aktuell nur mit etwa dem Fünffachen des Gewinns von 2013 bewertet. Auch die Experten von Morgan Stanley haben ihr Kursziel für die Allianz-Aktie angehoben.

„Key-Pick" für 2012

Morgan Stanley hat seine Einstufung mit „Overweight" bekräftigt. Das Kursziel für die Titel der Allianz wurde von 110,00 auf 112,00 Euro angehoben.  Nach dem relativ guten Schlussquartal an den Kapitalmärkten ist Analyst Jon Hocking zuversichtlich, dass der DAX-Konzern für 2011 eine Dividende von 4,50 Euro je Aktie ausschütten wird. Zudem können das starke Vertriebsnetz und die soliden Bilanzkennziffern die Eurozone-Risiken mehr als kompensieren, zumal das Vermögensverwaltungsgeschäft seiner Ansicht nach weiterhin unterbewertet ist. Der Titel ist für Hocking daher ein "Key Pick" für das Börsenjahr 2012.

Günstige Bewertung

Die Allianz bleibt für langfristig orientierte Anleger aufgrund der günstigen Bewertung mit einem 2012er-KGV von 6 und der hohen Dividendenrendite von mehr als fünf Prozent weiterhin interessant. Allerdings sollten auch bei diesem Finanztitel nur risikobereite Anleger einsteigen, da der Münchner Versicherungsriese stark im schwächelnden italienischen Markt engagiert ist und sich der DAX-Konzern im aktuell schwierigen Marktumfeld schwer tun wird, ordentliche Renditen zu erzielen. Der Stopp sollte bei 57,80 Euro belassen werden, das Kursziel lautet 90,00 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz-Aktie: Der Ausbruch ist zum Greifen nah!

Die Allianz-Aktie hat sich zum Wochenstart in einem schwachen Umfeld relativ gut geschlagen. Heute dürfte sich die positive Entwicklung fortsetzen. Aus charttechnischer Sicht steht der Versicherer vor einigen wichtigen Hürden. Ein Ausbruch darüber dürfte der Aktie frischen Schwung verleihen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz-Aktie: eine tickende Zeitbombe?

Die Allianz-Aktie hält sich den ganzen Tag über leicht im Plus und schlägt sich damit besser als der Gesamtmarkt. Möglicherweise ist das die Ruhe vor dem Sturm: Sollte der nächste Widerstand gebrochen werden, könnte die Aktie richtig Fahrt aufnehmen. Der Abstand zu dieser Marke ist relativ gering. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz im Check: Wann werden die Gaps geschlossen?

Die Allianz-Aktie ist eigentlich sehr gut ins neue Jahr gestartet. Am heutigen Mittwoch notierte der Versicherungskonzern sogar zeitweise über dem Widerstand von 178 Euro. Mit dem Gesamtmarkt verliert aber auch die Allianz wieder an Wert, sodass sich die Anleger wohl noch etwas gedulden müssen, bis … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Abgesichert für 2019

Die verwöhnten Aktionäre der Allianz brauchten im auslaufenden Jahr starke Nerven: Die 2016 gestartete Aufwärtsbewegung fand im Frühjahr ein jähes Ende. Seitdem schwankte der Kurs stark und verlor zuletzt deutlich an Wert. Seit Jahresanfang steht ein Minus von neun Prozent zu Buche. Immerhin steht … mehr