Infineon
- Michael Schröder - Redakteur

6.500% sind nicht genug: Infineon-Aktie bleibt im Rallyemodus - Hintergünde und Ziele!

Megatrends wie autonomes Fahren oder E-Mobility treiben die Nachfrage nach Chips aus dem Hause Infineon kräftig an. Die DAX-Aktie befindet sich im Höhenflug. Ein Ende der aufwärtsbewegung ist nicht in Sicht - im Gegenteil!

Die Infineon-Aktie kennt derzeit nur eine Richtung: nach Norden! Seit dem Tief am 31.03.2009 bei 0,34 (!) Euro hat der Kurs bis heute über 6.500 Prozent an Wert zugelegt. Seit Jahresanfang beträgt das Plus immerhin noch rund 40 Prozent. Ende August hat der Kurs eine Seitwärts-Konsolidierungszone bei 19,45 Euro nach oben verlassen. Seitdem hat Europas Halbleiter-Produzent Nummer 1 seine Aufwärtsbewegung noch einmal beschleunigt.

Für Euphorie bei den Investoren sorgt vor allem der Wandel in der Automobilbranche. Die Megatrends E-Mobilität und autonomes Fahren spielen Infineon voll in die Karten. Beim Bau werden immer mehr Chips benötigt – und diese stammen häufig vom DAX-Konzern. Konzernchef Reinhard Ploss hat zuletzt bestätigt, dass in acht der zehn meistverkauften E-Autos Teile von Infineon verbaut werden. Hinzu kommt die Entwicklung in China: Im wachstumsstarken Markt hat Ploss bereits früh die Weichen gestellt und sich eine starke Position erarbeitet.

Zu diesem Schluss kommen auch immer mehr Analysten. Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat das Kursziel zuletzt von 21,60 auf 29,00 Euro angehoben. Das Wachstum des Chip-Konzerns dürfte noch einen Gang zulegen, so Analyst Adithya Metuku. Mit der neuen Einschätzung setzt Merrill Lynch ein klares Zeichen. Bislang wagten sich die Analysten mit ihren Kurszielen nicht über den Bereich von 22 bis 23 Euro hinaus.

Ernst zu nehmende charttechnische Widerstände gibt es auf dem aktuellen Niveau keine mehr. Passen die Zahlen und vor allem der Ausblick am 14. November, dürfte sich die Aufwärtsbewegung noch einmal beschleunigen. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot mit Hebel auf dieses Szenario. Der Turbo-Long notiert seit der Aufnahme am 7. September rund 70 Prozent im Plus. Der Mini-Long im Hebel-Depot hat seinen Wert seit dem Sommer sogar verdoppelt.

Sie haben auch Lust auf reale Gewinne? Dann zögern Sie nicht und nutzen Sie das aktuelle Kennenlernangebot: Ja, ich möchte dieses Kraftpaket für kurz-, mittel und langfristige Börsengewinne für 3 Monate zum Abo-Preis von nur 6,90 Euro pro Woche beziehen. Ich nutze somit den Sonderrabatt von über 25 Prozent im Vergleich zum Normalpreis von 9,50 Euro pro Woche für Neuleser.

Als Abonnent des Real-Depots sind Sie über den SMS-Alarm immer sofort mit dabei, wenn sich echte Trading- und Anlagechancen am Aktienmarkt ergeben. Sie nutzen charttechnische Sondersituationen genauso konsequent aus wie spannende Neuigkeiten aus den Unternehmen, noch bevor die Masse der Anleger darauf reagieren kann.

Nach dem Test über 3 Monate sind Sie frei: Sie entscheiden selbst auf Basis Ihrer Erfahrungen, ob Sie im exklusiven Mitgliederkreis dabeibleiben möchten oder ob Sie wieder aussteigen möchten (was Sie übrigens auch später noch alle 3 Monate problemlos tun können). Am Ende liegt die Entscheidung bei Ihnen!

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: