DAX
- Alfred Maydorn - Redakteur

5 Gründe, warum der DAX wieder über 10.000 Punkte steigt

Während die US-Indizes die Korrektur längst beendet haben und schon wieder neue Rekordstände erreicht haben, notiert der DAX noch immer weit unter seinem im Sommer erreichten Allzeithoch von 10.047 Punkten. Doch es gibt gute 5 gute Gründe, dass die 10.000er-Marke schon bald wieder erreicht werden kann. 

Die Erholung am deutschen Aktienmarkt kommt im Gegensatz zu den US-Märkten nur zögerlich voran. Doch das kann sich schnell ändern. Es gibt gute Gründe, die für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung sprechen und den DAX wieder über 10.000 Punkte treiben können. 

1. Niedrige Zinsen

Es zeichnet sich mehr und mehr ab, dass sowohl in Europa als auch in den USA die Zinsen bis weit ins kommende Jahr auf dem niedrigen Niveau bleiben. 

2. Fallender Ölpreis

Größere Kurseinbrüche an den Börsen gehen fast immer mit steigenden Ölpreisen einher. In den vergangenen Wochen sind die Preise für Rohöl indes kräftig gefallen. 

3. Gute Unternehmensdaten

Trotz einiger negativer Überraschungen meldet die Mehrzahl der Unternehmen in Europa und den USA gute Quartalszahlen. Sowohl in Deutschland als auch in den USA haben über 70 Prozent der Firmen die Erwartungen beim Gewinn übertroffen. 

4. Beruhigung der Krisenherde

Die Verunsicherung der Anleger über die weltweiten Krisenherde (Ukraine/Russland, Syrien, Ebola) lässt nach. Ohnehin wird deren Einfluss auf die Börsen überschätzt. 

5. (Zu) pessimistische Stimmung

Die Stimmungslage (Sentiment) unter den Marktteilnehmern ist eher negativ, Experten warnen vor weiteren Rückschlägen – ein Zeichen für eine Trendwende nach oben. 

Es kann sogar noch ein sechster Grund angeführt werden: Mit dem November hat die statistisch beste Jahreszeit an der Börse begonnen. Sie dauert von Anfang November bis Ende April. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 6 Kommentare

Prof. Otte zu DAX, Bitcoin, Merkel, AFD und FDP

Professor Max Otte hat 2006 die Finanzkrise vorhergesehen. 2017 warnt er jetzt vor der „Blase Bitcoin“ und noch eindringlicher vor einer gesellschaftlichen „Katastrophe“. Wie Dirk Müller und Silberjunge Schulte kritisiert der Fondsmanager die alte Regierung scharf – und spricht sich für die AfD aus. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

ZEW, Fed, Nordkorea - DAX-Anleger in Lauerstellung

Kurz vor Handelseröffnung notiert der Deutsche Aktienindex nahezu unverändert im Vergleich zum Vortagesschluss (12.559 Punkte). Am Montagnachmittag hatte der DAX deutlich an Schwung verloren, und auch in den USA gaben die Kurse im Handelsverlauf nach. Offensichtlich möchten die Investoren vor der … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Darum startet der DAX so stark in die Handelswoche

Der deutsche Aktienmarkt ist gut in die neue Handelswoche gekommen. Das Thema Nordkorea scheint trotz neuer Provokationen abgehakt, und auch der Euro macht momenatn das, was er soll. Für zusätzliche Euphorie sorgt ausgerechnet Donald Trump: Der US-Präsident will noch in diesem Jahr seine … mehr