DAX
- Alfred Maydorn - Redakteur

5 Gründe, warum der DAX wieder über 10.000 Punkte steigt

Während die US-Indizes die Korrektur längst beendet haben und schon wieder neue Rekordstände erreicht haben, notiert der DAX noch immer weit unter seinem im Sommer erreichten Allzeithoch von 10.047 Punkten. Doch es gibt gute 5 gute Gründe, dass die 10.000er-Marke schon bald wieder erreicht werden kann. 

Die Erholung am deutschen Aktienmarkt kommt im Gegensatz zu den US-Märkten nur zögerlich voran. Doch das kann sich schnell ändern. Es gibt gute Gründe, die für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung sprechen und den DAX wieder über 10.000 Punkte treiben können. 

1. Niedrige Zinsen

Es zeichnet sich mehr und mehr ab, dass sowohl in Europa als auch in den USA die Zinsen bis weit ins kommende Jahr auf dem niedrigen Niveau bleiben. 

2. Fallender Ölpreis

Größere Kurseinbrüche an den Börsen gehen fast immer mit steigenden Ölpreisen einher. In den vergangenen Wochen sind die Preise für Rohöl indes kräftig gefallen. 

3. Gute Unternehmensdaten

Trotz einiger negativer Überraschungen meldet die Mehrzahl der Unternehmen in Europa und den USA gute Quartalszahlen. Sowohl in Deutschland als auch in den USA haben über 70 Prozent der Firmen die Erwartungen beim Gewinn übertroffen. 

4. Beruhigung der Krisenherde

Die Verunsicherung der Anleger über die weltweiten Krisenherde (Ukraine/Russland, Syrien, Ebola) lässt nach. Ohnehin wird deren Einfluss auf die Börsen überschätzt. 

5. (Zu) pessimistische Stimmung

Die Stimmungslage (Sentiment) unter den Marktteilnehmern ist eher negativ, Experten warnen vor weiteren Rückschlägen – ein Zeichen für eine Trendwende nach oben. 

Es kann sogar noch ein sechster Grund angeführt werden: Mit dem November hat die statistisch beste Jahreszeit an der Börse begonnen. Sie dauert von Anfang November bis Ende April. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX: Angst vor der eigenen Courage?

Am Tag vor Thanksgiving nimmt sich der DAX eine Auszeit. Einzig die Versorger-Aktien und der Autobauer BMW weisen am Buß- und Bettagein dickeres Pluszeichen auf. Immerhin hält sich der deutsche Leitindex oberhalb einer wichtigen Unterstützung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX: Warten auf den Knalleffekt

Nach dem starken Reversal am Vortag tritt der deutsche Aktienmarkt heute auf der Stelle. Offensichtlich müssen sich die DAX-Anleger erst einmal mit der neuen Situation vertraut machen. Zudem gibt es keinerlei Impulse von Unternehmensseite, die für frische Impulse sorgen könnten. mehr
| Thomas Bergmann | 1 Kommentar

Jamaika am Ende - DAX-Hausse auch?

Die Freien Demokraten haben unerwartet die Jamaika-Verhandlungen platzen lassen und damit die Börsen in Aufruhr versetzt. Vor Handelseröffnung auf Xetra ist der DAX unter die Marke von 12.900 Punkten abgetaucht. Die Umkehrformation, die der deutsche Leitindex zuletzt ausgebildet hatte, ist damit … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Bitcoin-Investoren im Rausch

7.500 US-Dollar - sind wir an einem Punkt angelangt an dem niemand mehr ernsthaft damit rechnet, dass der Bitcoin fallen wird. "Selbst wenn er jetzt um die Hälfte einbräche, wäre das nur die nächste "gesunde" Korrektur, bevor die Kurse wieder auf neue Hochs explodieren. Die Erfahrung aber zeigt, … mehr