3D Systems
- DER AKTIONÄR

3D Systems, Stratasys, Arcam & Co: Ist der 3D-Druck-Hype vorbei?

Der Höhenflug der 3D-Druck-Aktien wurde im Frühjahr jäh gestoppt. Der einstige Highflyer 3D Systems verlor binnen weniger Wochen 50 Prozent an Wert. Und auch bei Stratasys oder Arcam sag es nicht viel besser. Ist der Hype um die 3D-Aktien damit vorbei? Nein, meint zumindest Markus Bußler vom Aktionär im Interview mit Deutschen Anlegerfernsehen DAF.

Der Grund: Zuletzt seien die Margen bei den Unternehmen unter Druck gekommen, da die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung gestiegen sind. Die Gewinnentwicklung sei nicht mehr so dynamisch wie noch am Anfang. Doch das sei kein Grund zur Panik.

Ungünstiger Zeitpunkt
Die Kapitalerhöhung sei bei 3D Systems zwar zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt gekommen – doch das lasse den Schluss zu, dass das Unternehmen kurz vor neuen Übernahmen steht. Dabei dürfte der Bereich des 3D-Drucks von Metallen im Blickpunkt stehen. Gerade dieser Bereich ist bei den Kunden aus der Industrie besonders nachgefragt.

Wieso die Aktie von 3D Systems trotz allem noch ein Kauf ist und wie Bußler die Entwicklung bei Stratasys, Arcam, Voxeljet und SLM Solutions sieht, erfahren Sie im Video beim Deutschen Anlegerfernsehen, zudem Sie hier gelangen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Top-Analyst: „3D Systems ein Kauf“

Noch diesen Herbst will General Electric die Massenproduktion von Triebwerksdüsen mit 3D-Druckern starten. Auch 3D Systems will mit neuen Partnern, neuem Management und neuen Produkten den Markt der spezialisierten industriellen Anwendungen in Angriff nehmen. mehr