2G Energy
- Jochen Kauper - Redakteur

2G Energy-Aktie: Neue Impulse?

Die Aktie von 2G Energy hat in den letzten Wochen deutliche Kursverluste hinnehmen müssen. Auch die Zahlen für die ersten sechs Monate können dem Titel kein neues Leben einhauchen. Wie geht es mit dem einstigen Highflyer weiter?

Die 2G Energy AG hat im ersten Halbjahr den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 47,1 Prozent auf 50,3 Millionen Euro gesteigert. Das EBIT beträgt 2,8 Millionen Euro, nach 1,7 Millionen im Vorjahreszeitraum.

Ausland im kommen

Der Auftragsbestand mit 79 Millionen Euro spiegelt die veränderten Rahmenbedingungen für Biogasanlagen in Deutschland wider. Das allerdings wurde von 2G Energy bereits im Vorfeld erwartet. Deshalb hat die Firma auch ihre Aktivitäten im Ausland in den letzten Monaten forciert. Das zeigt auch der aktuelle Auftragsbestand: fast die Hälfte davon kommt aus dem Ausland.

Ab 2013 wieder aufwärts?

Die rechtlichen Rahmenbedingungen in Deutschland ab dem Jahr 2012 hatten in der Vergangenheit zu starken Vorzieheffekten geführt. Deshalb erwartet die Vorstandsmannschaft von 2G Energy einen Umsatz, der leicht unter dem Vorjahr liegt. 2013 will man wieder angreifen.  Produktneueinführungen sowie die Internationalisierung sollen das Geschäft wieder ankurbeln. "2013 sollte der deutsche Biogasmarkt zu normalen Verhältnissen zurückkehren. Erstens werden Vorzieheffekte, die 2012 belasten, in 2013 kein Thema sein. Zweitens sollten die Kunden zu diesem Zeitpunkt ihre Projekte auf die neuen EEG-Standards angepasst haben, was zu einem Anstieg der Nachfrage führen sollte", so Analyst Stephan Wulf von Warburg Research.

 

Abwarten

Nachdem das Management von 2G Energy vor rund drei Monaten einen leichten Umsatzrückgang für 2012 prognostizierte, ging es mit der Aktie rapide abwärts. Erst bei knapp 26 Euro fand das Papier wieder einen Boden. Auch die letzte Aufwärtsbewegung an den Märkten ging fast vollends an der Aktie vorbei. Vielleicht gibt es bereits auf der Hauptversammlung am 28. August neue Impulse durch Vorstand Christian Grotholt. Stoppkurs: 25 Euro.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: