- DER AKTIONÄR

2. ICO-Festival: Security Token im Fokus

Das zweite ICO Festival findet am 18. Juni 2018 im Hotel Jumeirah in Frankfurt am Main statt. Der ICO Investor Summit steht ganz im Zeichen der Security Token. Neben spannenden Vorträgen und Workshops rund um die Themen Blockchain, Smart Contracts sowie Kryptowährungen erwarten die Besucher aus Wirtschaft, Politik und Presse zahlreiche innovative Unternehmen, die ihre ICOs präsentieren. Unterstützt wird die Veranstaltung in Frankfurt durch die größte internationale Wirtschaftskanzlei Dentons.

Mittlerweile vergeht kaum eine Woche, ohne dass neue Projekte in der Blockchain vorgestellt werden. Sowohl für die Unternehmensfinanzierung als auch für die Geldanlage gewinnen diese sogenannten Initial Coin Offerings, kurz: ICOs, immer mehr an Bedeutung. Dabei erwerben Investoren in der Hoffnung auf eine Wertsteigerung Blockchain-basierte Token eines Projekts oder Unternehmens. Doch sie stehen angesichts der Fülle an Angeboten zunehmend vor der Frage, ob die angepriesenen Token tatsächlich halten, was sie versprechen oder ob es sich um Luftnummern handelt. Hilfestellung bei der Beantwortung dieser Frage gibt die Veranstaltungsreihe ICO Festival. Mit dem ersten Event, das im April in München stattfand, haben die Veranstalter bereits gezeigt, wie man dieses hochspannende, aber mitunter doch unübersichtliche Thema auf den Punkt bringt. Nun folgt in Frankfurt die nächste Runde, diesmal mit dem Fokus auf Security Tokens. Im Gegensatz zu einer Kryptowährung oder einem Utility Token sind Security Token mit einem realen, bereits bestehenden Wert hinterlegt und stellen eine echte Alternative zur herkömmlichen Aktie dar.

Ziel des ICO Festival ist es, die Chancen und Risiken der Kryptowährungen mit Investoren, Unternehmern, der Politik und weiteren Experten zu diskutieren, um so ein umfassendes Bild einer Branche zu zeichnen, die sich gerade erst entwickelt – und in der ein enormes Potenzial nur darauf wartet geborgen zu werden. Unterstützt wird das ICO Festival in Frankfurt von Dentons, der größten Wirtschaftskanzlei weltweit, wo man sich der Relevanz des Themas ebenfalls bewusst ist. In Vorträgen und Workshops werden die Experten der Kanzlei daher Einblick in die noch nicht immer ganz klaren rechtlichen Rahmenbedingungen geben,

„Das ICO Festival leistet einen wichtigen Beitrag zur anhaltenden Diskussion über Sinn und Zweck der immer populärer werdenden Kryptowährungen. Unser Ziel ist es, das vorhandene Wissen über die Branche an einem Ort zusammenzubringen und so die Potenziale von allen Seiten zu beleuchten“, erklärt Kent Gaertner, Geschäftsführer der Quadriga Communication GmbH und einer der Mitveranstalter des ICO Festivals. „Die Goldgräberstimmung des letzten Jahres im Zuge des Bitcoin-Aufstiegs flaut langsam etwas ab, daher ist es jetzt an der Zeit, jenseits von Euphorie zu diskutieren, wie man ICOs und besonders Security Tokens für die Geldanlage einerseits und für die Unternehmensfinanzierung andererseits nutzen kann.“

Auch Dr. Michael Gebert, Gründer des Crowd Mentor Network und ebenfalls Mitveranstalter des ICO Festival ist von der Notwendigkeit einer solchen Veranstaltung zum aktuellen Zeitpunkt überzeugt und freut sich über die Beteiligung von Dentons in Frankfurt: „Aktuell schwirren viele Meinungen und Thesen zum Thema Kryptowährungen, ICOs und Blockchain-Technologie herum, aber ein wirklicher Austausch auf Augenhöhe zwischen allen Beteiligten fehlte bislang. Diese Lücke schließen wir mit dem ICO-Festival. Mit der Kanzlei Dentons haben wir hier auch genau den richtigen Partner für unser Event in Frankfurt an Bord holen können“

Den Schwerpunkt Security Token haben die Veranstalter ganz bewusst für die zweite Veranstaltung gewählt. „Mit der ersten Veranstaltung in München haben wir den Rahmen für ICOs aller Art abgedeckt. Nun wollen wir tiefer einsteigen und die Security Token beleuchten, die insbesondere zur Unternehmensfinanzierung abseits des Aktienmarkts interessant sind. Aber auch für Investoren bieten sie einen echten Mehrwert, denn hier ist ein realer Wert, beispielsweise ein Anteil an einem Unternehmen, hinterlegt. Damit steigt auch die Sicherheit des Investments“, erklärt Kent Gaertner.

Das ICO Festival Frankfurt findet am 18. Juni 2018 im Jumeirah Hotel in Frankfurt am Main statt. Weitere Informationen zum ICO-Festival sowie zur Teilnahme sind unter www.icofestival.de verfügbar.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV