DAX
- DER AKTIONÄR

2. Einschätzung zum DAX

Interview mit Karsten Stroh, JP Morgan Asset Management

Nach dem Höhenflug nun die Bauchlandung. Der DAX konnte nach seinem 7-Jahres-Hoch am 01. Juni nicht weiter in Richtung Allzeit-Hoch nachlegen. Im Gegenteil: Eine Woche später rutsche der DAX zwischenzeitlich unter die 7.600er Marke. Wo liegen die Gründe? Wohin tendiert der DAX in näherer Zukunft? Karsten Stroh, Leiter der Aktienabteilung bei JP Morgan Asset Management, liefert Antworten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Nach Rekordwoche: Macht der DAX weiter so?

Der deutsche Leitindex ist in der vergangenen Woche erstmals über 13.000 Punkte gestiegen, und auch zum Wochenauftakt hält sich der DAX über dieser psychologisch wichtigen Marke. Doch die Euphorie darüber hält sich in Grenzen, wie der jüngste Seitwärtsverlauf zeigt. Möglicherweise warten die großen … mehr
| Michael Schröder | 0 Kommentare

Top-Empfehlungen und reale Börsengewinne: Tom Tailor +10%, MBB +21%, Hypoport +25%, Infineon Mini-Long +31%, Sixt-Turbo +730% - so können auch Sie profitieren!

Mit dem Real-Depot vom AKTIONÄR bringen Sie neuen Schwung in Ihr Depot. Seit Auflage im Mai 2010 hat das Depot um über 250 Prozent an Wert zugelegt. Seit Jahresanfang beträgt das Plus mehr als 28 Prozent. Bei diesem exklusiven Dienst stehen Trading-Chancen aus charttechnischer Sicht, aufgrund von … mehr