Allianz
- Michael Schröder - Redakteur

100 Tage vor Weihnachten: Kursfeuerwerk bei Allianz, Commerzbank und Deutsche Bank

In einer konzertierten Aktion versprechen gleich mehrere große Zentralbanken den europäischen Geldinstituten großzügige Dollar-Kredite. Die Aktien der Finanzwerte schnellen deutlich in die Höhe. Kein Wunder: Sie haben mit der günstigeren Ausgestaltung der Tender mehr Planungssicherheit.

Die Europäische Zentralbank will den Banken der Eurozone zusätzliche Dollar-Kredite gewähren. Das Geschäft wird in Kooperation mit der US-Notenbank, der Bank of England, der japanischen Notenbank und der Schweizer Nationalbank durchgeführt. Die erste dreimonatige Dollar-Geldmarktoperation beginnt Mitte Oktober und läuft bis Anfang Januar. Die zweite läuft von November bis Februar. Der dritte und letzte Tender endet dann Anfang März. Alle drei Geschäfte sollen zum Festzins bei voller Zuteilung abgewickelt werden. Die Banken bekommen also so viel Dollar, wie sie anfragen - aber nur wenn sie die nötigen Sicherheiten hinterlegen können.

Kursfeuerwerk

Nach wochenlangem Abverkauf drehen Finanzaktien deutlich auf. 100 Tage vor Weihnachten sprechen erste Händler von einer vorgezogenen Bescherung. Auch die zuletzt arg gebeutelte Aktie der Deutschen Bank schickt sich endlich wieder an, Boden gut zu machen. Der Aktie gelang im Bereich von 20,80 Euro eine kurzfristige Trendwende. Gelingt der nachhaltige Sprung über 25 Euro, wären die nächsten Ziele bei 26,20 Euro und vor allen Dingen 28,50 bis 28,90 Euro auszumachen. Aber auch die Commerzbank-Aktie kann sich von ihren Tiefstständen lösen. Der dritte Highflyer im DAX ist die Allianz.

Da der Haupttrend aber weiterhin abwärts zeigt, gilt einmal mehr: Stopps möglichst schnell in den Gewinn ziehen!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz-Aktie: Jetzt kaufen!

Die Allianz-Aktie hat sich in diesem Monat noch keine Freunde gemacht. Von 190 Euro aus fiel der Kurs zeitweise auf 172,50 Euro und damit auf den niedrigsten Stand seit Juni dieses Jahres. Dank erster Entspannungssignale im Handelsstreit zwischen USA und China geht es auch mit dem Versicherer nach … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz-Aktie: Wann kommt der Rebound?

Die Allianz-Aktie hat im Dezember deutlich schlechter abgeschnitten als der Gesamtmarkt. Der Abstand zu einer wichtigen Unterstützung lässt nicht mehr viel Luft für Kursverluste. Beim Analysehaus Kepler Chevreux sieht man die Situation eher gelassen. Das Kursziel lässt viel Platz nach oben. mehr
| Jan Heusinger | 0 Kommentare

Allianz: Kommt ein massives Rückkaufprogramm?

Für Aktionäre des Versicherungskonzerns war die Adventszeit bislang wenig besinnlich. Seit dem ersten Advent vor gut zwei Wochen ging es fast zehn Prozent bergab. Nachdem die Aktie eine wichtige Unterstützung durchbrochen hat, droht nun ein noch tieferer Absturz. Hoffnung macht indes eine Studie … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz-Aktie: Das schaut nicht gut aus!

Die Allianz-Aktie zählt in jüngster Zeit zu den schwächsten Werten im DAX, hat in wenigen Tagen acht Prozent an Wert verloren. Die charttechnisch wichtige 200-Tage-Linie konnte nicht im Ansatz Unterstützung bieten. Jetzt droht noch eine weitere wichtige Auffanglinie zu kippen. mehr