Gold
- Markus Bußler - Redakteur

100 Prozent in wenigen Wochen: Gold ist zurück!

Der Goldpreis geht durch die Decke. Während die Aktien von Standardaktien einbrechen, schießt der Goldpreis nach oben. Und mit ihm explodieren die lange verschmähten Gold-Minenaktien. Die Großen der Branche wie zum Beispiel Barrick Gold konnten in drei Wochen mehr als 60 Prozent an Wert zulegen. Und die Rallye geht weiter.


In der zweiten Reihe scharren einige Werte mit den Hufen. Juniorproduzenten sind erwacht und haben teilweise 100 Prozent und mehr zugelegt. Und auch das dürfte nur der Anfang sein. Dazu gibt es auch wieder große Übernahmen in der Branche. So hat Tahoe Resources am Montag die Übernahme von Lake Shore Gold bekannt gegeben. Zur Freude der Aktionäre. Die Aktie legte seit Freitag, als die Übernahmegerüchte konkreter wurden, in der Spitze um mehr als 30 Prozent zu. Und das dürfte erst der Auftakt gewesen sein im großen Übernahmepoker. Auch Branchenriesen wie Goldcorp haben angekündigt, auf Einkaufstour gehen zu wollen.


Die Wall Street entdeckt das Thema Gold wieder: Die großen Gold-ETFs verzeichnen seit Wochen wieder Nettozuflüsse. Und auch die Goldminen-ETFs kaufen wieder. Das beflügelt die Kurse von Gold und Goldminen. In den kommenden Wochen und Monaten dürfte die Rallye weitergehen. Die Aktien erwachen und in der zweiten Reihe warten noch jede Menge Aktien darauf, von den Anlegern oder auch den großen Produzenten entdeckt zu werden. Und die versprechen Potenzial von mehreren 100 Prozent.


Klingt unglaublich? Stimmt. Aber bedenken Sie: Wenn Ihnen zu Beginn des Jahres, als nach der US-Zinserhöhung der Abgesang auf Gold eingeläutet wurde, jemand gesagt hätte, dass ausgerechnet Gold der große Gewinner 2016 sein wird, hätten Sie es geglaubt? Wohl eher nicht? Wenn Ihnen jemand gesagt hätte, dass der Goldminenindex HUI innerhalb von vier Wochen 50 Prozent an Wert zulegen kann – was hätten Sie getan? Sie hätten keinen Cent darauf gesetzt. Und genau das ist das Spiel, das derzeit an der Börse läuft. Viele sehen den Anstieg mit Argwohn und glauben nicht, dass Gold weiter steigen kann. Und doch: Gold steigt.


Kaufchancen in den kommenden Wochen


Natürlich wird es Rücksetzer geben. Doch diese Rücksetzer verwandeln sich in den kommenden Wochen und Monaten zu Kaufchancen. Das Geld fließt von Standardaktien in Goldwerte. Natürlich sind die Big Player an der Wall Street diejenigen, die die Bewegung einläuten. Sie sind die, die verdienen, weil sie die höchsten Gewinne einfahren. Das Gros der Anleger schwenkt dann bei Kursen von 1.500 Dollar oder mehr bei Gold wieder um. Die Kleinanleger springen dann auf den Zug auf, wenn er bereits losgefahren ist. Aber dann sind die ersten Gewinne bereits eingefahren.


Steigen Sie ein


Testen Sie 13 Ausgaben Goldfolio für nur 49 Ausgaben. Erfahren Sie das wichtigste aus der Welt der Gold- und Silberminen. Sie bekommen die aussichtsreichsten Gold- und Silberwerte präsentiert. Sie erhalten konkrete Handlungsempfehlungen. Sie werden die COT-Daten von der Comex verstehen und werden sehen, wie Sie danach handeln können. Anhand von Depots werden die Empfehlungen weiterverfolgt. Gold hat die Chance auf eine nachhaltige Trendwende im laufenden Jahr. Und Sie haben die Chance daran teilzuhaben und zu verdienen. Worauf warten Sie?

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: 1.500 Dollar – noch in diesem Jahr?

Sind Sie schon genervt von dem ewigen Sägezahnmarkt bei den Edelmetallen? Schon wieder scheint der Goldpreis beim Versuch, die 1.300 Dollar Marke zu überschreiten, gescheitert zu sein. Nur kurz lugte das Edelmetall über die Marke von 1.290 Dollar, um denn wieder in den Rückwärtsgang zu schalten. … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Ausverkauf bei Silberminen!

Der Goldpreis überzeugt derzeit. Die Marke von 1.270 Dollar konnte überwunden werden und Gold schickt sich an, das Doppeltop bei 1.300 Dollar in Angriff zu nehmen. „Ein Ausbruch beim ersten Versuch wäre eine positive Überraschung“, sagt Markus Bußler. Seiner Meinung nach dürfte sich Gold hart tun, … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Die größte Rallye seit 2009?

Was für ein zähes Jahr für Goldanleger. Nach einem famosen Start folgte ein schier nicht enden wollender Seitwärtstrend – auch gerne als Sägezahnmarkt bezeichnet. Kaum glaubten Anleger, der Goldpreis könnte ausbrechen, legte er den Rückwärtsgang ein. Zweimal schon scheiterte der Goldpreis beim … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Abwärtstrend geknackt! Und nun?

Geschafft! Und das auch noch auf Basis des Wochenschlusskurses. Der Goldpreis konnte am Freitag seinen seit sechs Jahren anhaltenden Abwärtstrend knacken. Ein starkes Kaufsignal. Freilich: Noch muss ich beweisen, dass es sich nicht um eine Bullenfalle handelt. Doch die Chancen auf weitere … mehr