Vonovia
- Thomas Bergmann - Redakteur

10-Prozent-Plus-Depot: Vonovia hebt Prognosen an!

Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia hebt die Prognose für das Geschäftsjahr 2015 erneut an. Neben der allgemeinen guten Geschäftsentwicklung kommt das Unternehmen vor allem bei der Integration von GAGFAH schneller voran als geplant. Im kommenden Jahr will Vonovia - auch ohne eine mögliche Übernahme der Deutsche Wohnen - erneut kräftig wachsen.

Starkes Wachstum - auch ohne Deutsche Wohnen

Für 2015 rechnet Vonovia-Vorstandschef Rolf Buch jetzt mit einem FFO I (Funds from Operations) von 590 bis 600 Millionen Euro. Zuvor hatte er mit einem Wert von 560 bis 580 Millionen Euro gerechnet. Der EPRA NAV (Net Asset Value; Immobilienvermögen ohne Schulden) pro Aktie soll um 28 Prozent auf 29 bis 30 Euro steigen. Als Dividende für das Geschäftsjahr 2015 sollen unverändert 0,94 Euro pro Aktie vorgeschlagen werden. Das entspricht einer Anhebung von 27 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Dank weiter steigenden Mieten und einer geringen Leerstandsquote sollen Mieteinnahmen und Gewinn auch 2016 kräftig zulegen - und das obwohl der Konzern deutlich mehr in die Modernisierung der Wohnungen stecken will. Vorstand Buch rechnet im kommenden Jahr mit einem FFO I zwischen 690 und 710 Millionen Euro.

Überzeugend

Die Zahlen von Vonovia sind erste Sahne und unterstreichen die positive Einschätzung des AKTIONÄR zum Immobilienkonzern. Die Aktie befindet sich nicht zu Unrecht im 10 Prozent Plus Depot.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Geliebter Beton: Der Nimmersatt

Von der Nullzinspolitik eines Mario Draghi hat vor allem eine Branche profitiert – der Immobiliensektor. Die Preise für Wohneigentum sind aufgrund der starken Nachfrage in die Höhe geschossen und damit die Kurse vieler Immobilien-Aktien. Die Auswirkungen sind auch in den Auswahlindizes spürbar: In … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Mieter-Rebellion bei Vonovia - Aktie unter Druck

Wie das Handelsblatt berichtet, ging es auf der Hauptversammlung wieder einmal hoch her. Die Mieterverbände protestieren vehement gegen die Mieterhöhungen und kündigen Widerstand an. Deutschlands größtes Wohnungsunternehmen verfolgt natürlich andere Ziele und kommt dabei sehr gut voran. Der … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Schon wieder - Vonovia schlägt in Schweden zu

Normalerweise hätte Vonovia am heutigen Donnerstag nur die Ergebnisse für das erste Quartal berichten sollen. Doch der größte deutsche Immobilienkonzern nutzte die Gelegenheit, um den nächsten Zukauf zu melden. Die Bochumer wollen das schwedische Unternehmen Victoria Park kaufen und überbieten … mehr