BP
- Thorsten Küfner - Redakteur

„Letzte Chance“ bei BP und Royal Dutch Shell

Normalerweise ist es Unsinn an der Börse von „letzter Kaufchance“ oder dergleichen zu sprechen. Da die Börsen meist an jedem Arbeitstag geöffnet haben, gibt es für Anleger immer wieder die Möglichkeit, eine Aktie zu erwerben. Doch bei BP und Shell ist es wirklich so, dass gerade heute ein guter Tag zum Kauf wäre.

Denn morgen werden die Aktien der beiden Energieriesen Ex-Dividende, also mit Dividendenabschlag gehandelt. Wer in den Genuss der Quartals-Ausschüttung von 0,47 Dollar bei Shell beziehungsweise 0,10 Dollar bei BP kommen will, müsste die jeweiligen Aktien heute noch kaufen (die Ausschüttung erfolgt bei beiden Titeln Ende März). Immerhin sichert man sich dann durch die Quartalsdividende allein bei beiden Aktien schon eine Rendite von knapp 1,5 Prozent. Auf das Gesamtjahr hochgerechnet sind es sogar jeweils rund sechs Prozent. Dies alleine wäre natürlich kein Kaufgrund. Doch es gibt auch noch andere: So sind die mittel- bis langfristigen Aussichten für die beiden „Gewinnmaschinen“ (siehe unter Shell: Gewinnmaschine läuft auf Hochtouren und BP: Höherer Gewinn als erwartet) nach wie vor sehr gut. Zudem ist die Bewertung der Aktien von Shell und BP immer noch moderat.

Sie müssen entscheiden ...

DER AKTIONÄR rät weiterhin zum Kauf der Aktien von BP (Stopp: 4,30 Euro) und Shell (Stopp: 23,00 Euro). Ob man sich die Anteile letztlich noch heute ins Depot legt, um die Quartalsdividende abzukassieren oder dies lieber zu einem späteren Zeitpunkt macht, muss natürlich letztlich jeder Anleger für sich selbst entscheiden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 1 Kommentar

Aktienduell der Dividendenperlen: BP vs. Total

Goldman Sachs hat entschieden: Für die Experten der US-Investmentbank sind nun die Anteilscheine des britischen Energieriesen BP attraktiver als die des französischen Konkurrenten Total. Daher wurden die Total-Papiere nun auf der „Conviction Buy List“ von BP ersetzt. Wen sollten Anleger nun … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Dividendenperle BP: Das war stark!

Der Energieriese BP hat seinen Gewinn im zweiten Quartal auf 2,82 Milliarden Dollar vervierfacht. Damit konnten die Briten die Prognosen der Analysten von 2,66 Milliarden Dollar übertreffen. Zudem können sich die Anteilseigner über die erste Anhebung der ohnehin schon sehr üppigen Dividende seit … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BP: Mega-Deal und Dividendenanhebung

Der Energieriese BP tätigt die größte Akquisition  seit dem Jahre 1999. So übernehmen die Briten für 10,5 Milliarden Dollar das Schieferölgeschäft des Bergbauriesen BHP Billiton. Darüber hinaus gab das Unternehmen die erste Dividendenerhöhung seit 2014 und ein Aktienrückkaufprogramm bekannt. mehr