Nordex
- Norbert Sesselmann - Redakteur

+ 7 Prozent: Nordex-Aktie im Aufwind

Keine schönen Tage für Nordex-Anleger und TSI-Fans. Der TecDAX-Wert hat ausgehend vom Hoch bei 6,50 Euro rund 30 Prozent korrigiert. Für noch nicht investierte Anleger bietet sich eine gute Einstiegsgelegenheit. Die HSBC hat ihr Kursziel für die Aktie verdoppelt.

Die britische Investmentbank HSBC hat Nordex von "Underweight" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel von 2,80 auf 5,75 Euro angehoben. Die Auftragslage des Windkraftanlagenbauers sei weiterhin robust und der Bestand decke bereits mehr als 90 Prozent des für 2013 anvisierten Umsatzes ab, so Analyst Sean McLoughlin. Dies schütze vor Rückschlägen.

Starkes Deutschland

Aktuell ziehe die Nachfrage in Deutschland an, begründete der Experte die gute Geschäftsentwicklung. Nordex verfüge zudem in Europa über defensive Stärken. Allerdings könnte ein schwacher heimischer Markt das Unternehmen im kommenden Jahr vor Probleme stellen.

Sehr viel Potenzial

DER AKTONÄR sieht für noch nicht investierte Anleger eine gute Chance, jetzt einzusteigen. Die Aktie ist auf Basis der jüngsten Quartalszahlen nur noch mit einem Buchwert von rund 1,4 bewertet. Das Unternehmen ist demnach an der Börse nur 40 Prozent mehr wert, als an Vermögenswerten in den Büchern steht. Bei diesen Aussichten scheint der Windkraftanlagen-Hersteller sogar für Wettbewerber oder strategische Investoren wie Siemens oder General Electric als Übernahmeziel interessant zu sein. Genug Rückenwind für zweistellige Kursnotierungen auf Sicht der nächsten zwei bis drei Jahre.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex: Das sieht nicht gut aus

Vor dem Feiertag sackte die Nordex-Aktie um gut sechs Prozent ab, heute geht es wieder um rund fünf Prozent nach oben. Ein Großauftrag und eine Analystenstimme sorgen für neue Kauflaune bei den Börsianern. Doch charttechnisch ist die Situation für die Hamburger brisant. mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex-Konkurrent Vestas abgestuft

Der dänische Windkraftanlagenbauer Vestas Wind Systems konnte zuletzt einige Großaufträge einheimsen. Doch die Analysten der US-Bank JPMorgan haben die Aktie von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 500 auf 450 dänische Kronen gesenkt. An der Börse reagiert man gelassen. mehr